Der große Wiesenhang mit Solitärbäumen und Fernblick auf die Kulturlandschaft der Soers (Gansen)

PARKPFLEGEWERK MÜSCHPARK AACHEN

Die Ferme Orneé am Fuße des Lousbergs


Ab 1803 legte der Generalsekretär der französischen Präfektur Wilhelm Körfgen die Ländereien des Gutshofes Obere Müsch als Ferme ornée an. Die am nördlichen Fuße des Lousbergs gelegene Landidylle war in den folgenden einhundert Jahren Sommersitz vermögender Aachener Bürger. In mehreren Phasen entstand bis Anfang des 20.Jh. ein Landschaftspark mit spannungsreichen Raumabfolgen und Blickbezügen, Pavillonsitzplätzen, Teichen und exotischer Baumbepflanzung. Ab 1867 wirkte der Düsseldorf Hofgartendirektor Joseph Clemens Weyhe (1807-1871) an der Parkgestaltung mit. Die Besonderheit des Landschaftsgartentypus „Geschmückte Farm“ ist auch heute noch spürbar. Das Gartendenkmal befindet sich seit 2010 in Besitz der Stadt Aachen und wird durch Schafbeweidung gepflegt.

Auf Grundlage des erstellten Parkpflegewerks wurden wesentliche Strukturen des ehemaligen Raumkonzeptes freigelegt und prägnante Gestaltungselemente, wie die Teichanlagen mit Pavillons, Rundwege und Bepflanzung, wieder erlebbar gemacht.

 

Projektbearbeitung 2010-2012 im Büro Achim Röthig Landschaftsarchitekt BDLA
Auftraggeber: Stadt Aachen, Amt für Stadtentwicklung und Verkehrsanlagen

 

 

<< Projekte

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ELKE LORENZ Landschaftsarchitektin │ Düsseldorf 2017