Der klassizistische Rundtempel war in der historischen Gestaltung von einem großen Teich umgeben (Lorenz)

SANIERUNG KAISER-FRIEDRICH-HAIN KREFELD

Historischer Stadtgarten mit aktueller Nutzung


Der Kaiser-Friedrich-Hain wurde ursprünglich als Villengarten von Haus Heyes angelegt. 1910 kaufte die Stadt Krefeld den Besitz auf und entwickelte einen öffentlichen Stadtgarten mit Naturkundemuseum. Nur Einzelelemente des Parks, wie der klassizistische Rundtempel und die gusseiserne Zaunanlage, stehen heute unter Denkmalschutz. Die Grundstrukturen der historischen Parkgestaltung sind jedoch im Bestand noch ablesbar. Die stark frequentierte, öffentliche Parkanlage nahe der Krefelder Innenstadt sollte im Rahmen des Förderprogramms Stadtumbau West saniert werden. Wesentlich für das aufgestellte Planungskonzept war das Herausarbeiten der historischen Zonierung mit Terrassenplateau, Wiesenraum und erhöht liegendem Pavillon sowie die Optimierung der Aufenthalts- und Spielqualitäten. Eine erweiterte Bürgerbeteiligung mit Workshops wurde in den Entscheidungsprozess eingebunden. 

 

Projektbearbeitung 2012-2013, LP 1- 4
für wbp Landschaftsarchitekten GmbH, Bochum
Auftraggeber: Stadt Krefeld

 

 

<< Projekte

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ELKE LORENZ Landschaftsarchitektin │ Düsseldorf 2019